Wasser & Vitamine bedeutet Leben

Koriander

Die Wunderpflanze Koriander

Nach Dr. Dietrich Klinghardt und weiteren ist Koriander (Coriandrum sativum), die Tinktur vom Blatt des Korianders, eines der stärksten Mittel zum auslösen von Toxinen, Aluminium, Blei und Quecksilber. Es existieren mehrere Studien dazu die deutlich nachweisen, dass Koriander eine ungeheure Entgiftungsfähigkeit bei Aluminium, Blei und Quecksilber hat. Besonders bei nachgewiesenen Belastungen in einer Autoimmunerkrankung wie MS und Amalgam bringt eine Ausleitungs-Therapie erhebliche Besserung, denn je unbelasteter das Gehirn und Nervensystem sind, um so geringer sind die latenten Folgen von Quecksilber & Aluminium im Organismus. Regenerative Möglichkeiten werden durch das entlasten deutlich begünstigt, was aber in der Logik der Thematik schon selbstverständlich sein sollte.

Dahingehend gibt es eine Studie der indischen Atomindustrie, die ganz deutlich zeigt, dass Koriander sogar alles radioaktive aus dem Körper ausleiten bzw. aus den Zellen lösen kann, dies allerdings nur aus den Blättern des Korianders und nicht aus den Samen (bitte beachten Sie dies).

Aus den Blätter des Koriander (auch unter chinesische Petersilie bekannt) kann man eine Tinktur machen und genau diese Tinktur hat gezeigt, dass dies die ideale Ergänzung zu Chlorella & Spirulina ist.
Koriander immer leicht zeitversetzt, (ca. 3 bis 5 Minuten) nach dem Chlorella einnehmen, aber immer ca. 30 Minuten vor dem Essen, so kann man die Ausscheidungsleistung des Teams “Chlorella und Koriander” sogar noch etwas verbessern,

Es gibt eine sehr gute Studie von der indischen Atomindustrie, wo den Arbeitern, die kontaminiert sind, durch Unfälle mit radioaktiven Substanzen, Koriander gegeben wird zur Entgiftung. Koriander hat aus dem Pflanzenreich eine hervorragende Entgiftungsleistung. Deshalb fressen Schnecken zum Beispiel gerne Koriander oder Petersilie, weil sie sich selber entgiften. Schnecken sind sehr empfindlich, die haben keine gute Haut und nehmen die ganzen Schadstoffe darüber auf. Sie fressen dann Petersilie, um sich selber zu entgiften. Koriander wird idealerweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.

Da Koriander besonders das Quecksilber in grossen Mengen mobilisieren / auslösen kann, sollte man zwingend etwas zum auszuleiten wie Chlorella & Spirulina oder Bentonit / Zeobent gleichzeitig aufnehmen um gelöste Teile zu binden und auszuleiten. Liegt jedoch keine hochgradige Quecksilbervergiftung (z.B. Amalgam) vor und man möchte lediglich die alltägliche Schwermetallbelastung loswerden, so kann Koriander auch z.B. im Salat, im Essen oder als Tee und sogar in Suppe behilflich sein.

Achten Sie beim Einkauf auf schadstofffreie Produkte !!!  [Klick]


Dr. Klinghardt 1998

Dr. Dietrich Klinghardt

Chlorella und Koriander

Koriander-Theraphie !!!

Nervengift Quecksilber

Entgiftung und Ausleitung

HINWEIS: Koriander ist sehr wirksam und kann in kurzer Zeit viel Quecksilber in das Bindegewebe verschieben, daher kann es bei Überdosierungen zu Vergiftungserscheinungen (Herxheimer-Syndrom oder einfach Rückvergiftung genannt) kommen. Daher IMMER in Verbindung mit Mitteln zum ausleiten anwenden. Nach Dr. Klinghardt ist dies gegeben wenn man Bärlauch, Koriander und Chlorella anwendet, es eigenen sich aber auch Huminsäuren wie Activomin oder Bentonit etc..

Aus persönlicher Sicht, 
kann man auch erst eine längere Zeit nur Chlorella anwenden, denn so kann man (im übertragenem Sinne) erst mal Platz schaffen für das wo Koriander aus dem Hirn / Körper noch löst und sonst ggf. nicht richtig abtransportieren / gebunden werden kann / könnte. Dies ist zwar ein Widerspruch zu den bekannten Protokollen, aber die Erfahrung einiger uns bekannter Anwender sprechen für sich. Es schadet nicht wenn mit Koriander als auch Bärlauch noch einige Zeit gewartet wird, so kann man dies dann ganz einfach viel später einschleichen lassen. Dr. Joachim Mutter hat diesbezüglich auch einiges an guten Büchern geschrieben. siehe hier zum Thema Amalgam [Klick] und “Lass dich nicht vergiften” [Klick]


Last updated: März 27, 2021 at 18:25 pm

Wichtiger Hinweis: Alle hier dargestellten Inhalte dienen ausschliesslich der neutralen Information und stellen keine Empfehlungen oder Bewerbungen der beschriebenen oder erwähnten Stoffe, Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. User Text erhebt weder den Anspruch auf die Vollständigkeit noch auf die Aktualität, auf Richtigkeit oder auf Ausgewogenheit der wiedergegebenen Information. Unsere Informationen ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Heilpraktiker etc. und darf nicht als Grundlage zur Eigendiagnose als verbindlich betrachtet werden.

Das beenden oder ändern laufender Behandlungen / Therapien bei Krankheiten aller Art und Form tätigen Sie immer auf eigene Gefahr und nicht auf der Grundlage unserer Informationen. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Problemen oder Fragen einen Facharzt / Hausarzt Ihres Vertrauens um eine verlässliche Diagnose zu erhalten. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Unannehmlichkeiten, Schmerzen oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Sie handelt dabei immer auf eigene Verantwortung.

Flutopferhilfe dank Maunawai

Vielen Dank für die Filter-Spenden

Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist und möglichst auch bleibt...

Wenn man nicht dem Arzt glauben möchte oder um Laborwerte betteln darf. Hier einen Test den man empfehlen kann und sogar gut unter 200,- EUR liegt, wo andere über 400,- für nehmen plus Arztkosten.

Welt der Wunder

Welt_der_WunderWelt der Wunder deckt auf, unser Wasser macht dick, dumm & krank. Erstaunliche Fakten zum Trinkwasser.

Infovideo

Sat1_Logo Uran im Trinkwasser, der Fernsehsender Sat1 deckt auf wo wir uns mit belasten.
trinkwasserEin Bericht des NDR vom 30.05.2016 sehr informativ ! Unser Trinkwasser in Gefahr 45 Min - 30.05.2016 22:00 Uhr
Wir können Wasser einfach aus dem Hahn trinken, so gut überwacht ist es. Doch Experten finden immer öfter giftige Rückstände im Grundwasser. Wie gefährlich ist das? Hier klicken und Seite besuchen