Wasser bedeutet Leben

Thymian

Wundermittel Thymianöl, wirksamer zur Schmerzlinderung als z.B. Ibuprofen ect. und gegen Krebs

Thymian = (Lateinischer Name) Thymus, und davon existieren über 200 Arten, die wiederum unterschiedliche Chemotypen beinhalten können. Thymian ist eine immergrüne Pflanze, seine Blätter können zu jederzeit abgeerntet werden, jedoch am besten erfolgt die Ernte kurz vor Beginn der Blütezeit, welche von Juni bis Oktober ist. Aber auch ausserhalb dieser Zeit ist ein Abernten jederzeit möglich. Zu diesem Zeitpunkt sind Aroma, Geschmack und Wirkstoffe der ätherischen Öle noch am intensivsten. Thymian ist seit Jahrhunderten für seine gesunde und heilende Wirkung bekannt, seine antibiotischen,  antibakteriellen und schleimlösenden Eigenschaften werden bevorzugt bei den folgenden Faktoren als gesunde & natürliche Alternative zu herkömmlichen Medikamenten und sogar zu Antibiotika angewendet und Thymian ist frei von ungünstigen Nebenwirkungen.

Anwendungsgebiete:

  • Infektionen Immunmodulation
  • Pilzinfektionen
  • urologische Erkrankungen
  • Haarausfall
  • Arthritis, Arthrose
  • Gicht & Gelenkschmerzen / Sehnenscheidenentzündung
  • Muskelschmerzen, Verspannungen & Krämpfe
  • Blasenentzündungen
  • Verdauungsstörungen
  • Leberschwäche
  • Herz-Kreislaufprobleme
  • Wundbehandlung
  • allgemeine Schwäche
  • Nervenschwäche
  • Wundbehandlung
  • Dekubitus
  • Frostbeulen
  • Insektenstiche
  • Verbrennungen
  • Ekzeme Fußpilz
  • Vaginalmykosen
  • Pilzinfektionen allgemein
  • Dermatitis
  • Chlamydien-Infektion
  • Phlegmone
  • Akne
  • Durchblutungsstörungen
  • Arterielle Hypotonie
  • Herzschwäche
  • Angina
  • Bronchitis
  • Immunmodulation
  • Otitis
  • Sinusitis
  • Rhinitis
  • Tonsilitis
  • Influenza

Ist Thymian ein Heilmittel gegen Krebs ?

Laut Studien soll die Thymiansorte Thymus mastichina L. (hier eine Kaufempfehlung, da genau diese Sorte sehr schwer zu finden ist, [Klick] und wer besseres Produkt findet, bitte melden, danke) nicht nur vor Darmkrebs schützen können, sondern konnten Wissenschaftler den Bestandteilen des Thymians eine zell- und gewebeschädigende Wirkung auf entsprechende Krebszellen sogar nachweisen. Siehe folgende Studie als Nachweis [Klick]

Einen vergleichbaren Nachweis erbrachten die Forscher der Celal Bayar Universität in der Türkei, wo sie In ihrer Studie untersuchten wie der wilde Thymian (Thymus serpyllum) (z.B. das hier [Klick] ist günstig) seine Wirkungsweise bei Brustkrebs deutlich zeigte und in Laborversuchen Krebszellen zum absterben brachte. Geplant war dann die Entwicklung neuer Medikamente gegen Brustkrebs, wo aber auf die therapeutischen Medikamente bis Heute noch nicht verfügbar sind, In der traditionellen Medizin wird schon seit Jahrhunderten Thymianöl und auch andere ätherische Öle verwendet um Schmerzen / Beschwerden / Krankheiten zu lindern.


Thymian ist voller Vitamine & Mineralien

Thymian ist nicht nur ein starker Radikalfänger und bewahrt uns vor Demenz sondern ein weiterer natürlicher Stoff der durch belegte Studien nachweislich gegen Krebs wirkt und enthält zusätzlich eine grosse Menge gesunder Vitamine und Mineralien. Thymian versorgt uns unter anderem mit dem Knochen-Aufbaustoff “Calzium“, als auch Eisen und Vitamin C und dies sogar in bemerkenswert hohen Mengen.

Eine bedeutende Studie hat festgestellt, dass ätherisches Thymianöl und seine Bestandteile (Thymol) wirken sehr antiseptisch und nachweislich enthalten auch viele Mundwässerchen, als auch antiseptische Tücher sehr oft Thymol. Neuste Forschungen haben nun entdeckt, dass Thymianöl auch Schmerzen verringert, was in der TCM aber auch schon länger bekannt ist, Dabei gehört Thymian eigentlich zu den bekannteren Gewürzen.

Dabei handelt es sich bei Thymian ebenfalls um ein Gewächs mit heilenden Kräften. Bereits in der Antike wurden die Blätter für medizinische Zwecke verwendet. Auf diese Weise lässt sich auch heute noch die Einnahme von chemischen Mitteln vermeiden. Besonders effektiv wirkt Thymian sich auf ein Problem aus, mit dem die meisten Frauen bereits Bekanntschaft gemacht haben, den unnützen Menstruationsbeschwerden, wo neben starken Regelblutungen auch Blutung, Krämpfe und Schmerzen gerne sehr dominant anliegen und nur zu oft gedankenlos zu Pharma-Präparaten gegriffen wird.

Thymian ist auf natürliche Weise dazu in der Lage bestehende Krämpfe zu reduzieren und die Schmerzen so zu lindern. Dabei schlägt nach Berichten und sogar Studien Thymianöl das Pharmaproduckt Ibuprofen deutlich (sogar in eigenem Umfeld haben die Damen von sehr positiven Eigenschaften berichtet).

Schon 2005 veröffentlichte die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA eine Warnung über Ibuprofen indem sie deutlich sagten, dass es das Risiko von Herzinfarkt und / oder deutlich Schlaganfällen erhöht. Daher wurde im vergangenen Jahr die Entscheidung gefällt, diese Warnung zu bestätigen und dies tut die FDA ja mal ganz ganz selten.

Nach einer sehr umfangreichen Überprüfung des Medikamentes gaben sie folgende Aussagen frei;

Selbst bei kurzfristigem Gebrauch erhöht sich das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko signifikant und dieses Risiko steigert sich potential je mehr man Ibuprofen verwendet. Sie brauchen keine bereits bestehende Herzerkrankung um sich in Gefahr zu begeben, obwohl eine solche Bedingung die Chancen nochmal drastisch erhöht. Diese Risiken machen Ibuprofen besonders gefährlich für Personen die das 40. Lebensjahr überschritten haben.

An der Babol University of Medical Sciences im Iran konnten Forscher in einer Studie, die in der Volksmedizin lange schon bekannte Wirkung des Thymianöls belegen. In dieser Studie wurden Probandinnen das Thymianöl verabreicht und die Beschwerden während der Menstruation wurden auf einer Schmerzskala festgehalten. Diese Skala wurde mit Probanden, welche kein Thymianöl erhielten, verglichen.
Wissenschaftlern ist es deutlich gelungen zu belegen, dass Thymianöl sehr gut gegen Beschwerden während der Menstruation wirkt – sogar noch besser, als das bekannte Schmerzmittel Ibuprofen.Andere gesundheitlichen Vorteile von Thymianöl:

Ätherisches Thymianöl ist ein sehr gutes Antiseptikum und sichert Wunden, wie auch H2O2 3%, gegen mögliche Infektionen. Dies ist vor allem aufgrund der enthaltenen Komponenten wie Caryophyllen und Camphene in Thymian zu verdanken. Ätherisches Thymianöl kräftigt gesamte das Herz-Kreislauf-System, Herz, Verdauungssystem, Nervensystem, Muskeln und Haut, während der Anreicherung von innen und der Steigerung der Immunstabilität.

Laut Studien der Nara Women’s University (Japan) konnten Forscher herausfinden, dass Thymianöl die Produktion des sogenannten COX-2-Enzyms um bis zu 75 % reduzieren kann. Dabei spielt genau dieses Enzym eine sehr wichtige Rolle bei der Entstehung und Ausbreitung von Entzündungen. Bei Menschen mit Krebserkrankungen ist genau dies deutlich im Übermass zu finden und nur durch Eindämmung dieses Enzyms wird der Körper verstärkt angeregt, weisse Blutkörperchen zu bilden.

Die weissen Blutkörperchen sind in unserem Immunsystem dafür verantwortlich, Krankheitserreger wie Bakterien und Viren direkt zu bekämpfen und diese nachhaltig zu beseitigen. Durch die erhöhte Anzahl dieser weisser Blutkörperchen kann sich unser Körper stärker vor Krankheiten schützen und verteidigen. Besonder bei Krebs gilt es, genau diesen Faktor, der so genannten Killer/Fresszellen, zu verstärken. Besonders in der Leber, siehe dazu hier [Klick]. Krebs ist ein harter Kampf und ein angeschlagenes Immunsystem wird sich dagegen nicht richtig verteidigen können und dann geht die derbe Party los die kein Menschen brauchen kann.

90% der Gesundheit stammt nachweislich aus dem Darm und gegen Beschwerden des Verdauungstraktes hat Thymianöl eine gute antibakterielle und entkrampfende Wirkungen und ist zudem noch stark durchblutungsfördernd und verdauungsanregend. Die Probleme in unserem Magen,- & Darmtrakt können die unterschiedlichsten und teils schwerste Ursachen haben.
Liegt die Ursache der Probleme im makrobiotischen Bereich, so kann Thymianöl helfen, die Magen,- & Darmfauna wieder ins Gleichgewicht zu bringen und hilft auch eine zu schwache Verdauung, dank der Wirkung des Thymianöls, zu verbessern. Durch Thymianöl werden die Magenwände stärker durchblutet und dadurch angeregt, mehr Magensaft zu produzieren. Somit können schwer verdauliche Nahrungsreste schneller und besser in die Bestandteile zersetzt werden.

Es gibt zwei Hauptgründe für Arthritis, Rheuma und Gicht und der erste ist eine schlechte Durchblutung und die zweite ist eine mit dem steigendem Alter zunehmende Konzentration aller Giftstoffe wie Harnsäure etc. im Blut. Ätherisches Thymianöl kann beide dieser Probleme behandeln, da es ein Diuretikum ist. Es erhöht Wasserlassen und hilft bei der Entfernung von Toxinen aus dem Körper. Und es stimuliert oder aktiviert die Durchblutung und löst damit dieses Problem auf einem gesonderten Weg. Dabei helfen beide Möglichkeiten bei der Heilung von Rheuma und der damit verbundenen Erkrankungen wie Arthritis etc..

Die Anwendung von Thymianöl

Thymianöl lässt sich hervorragend als Duftöl verwenden. Geben Sie dazu einfach einige Tropfen des Öles in einen Diffusor oder gar in eine Duftlampe. Sie können das Thymianöl für diese Anwendung in purer Form verwenden oder es mit einem beliebigen anderen Öl mischen. Thymianöl (gilt für fast alle der über 200 Sorten) kann unter Umständen reizende Wirkung auf unsere Haut haben. Sie sollten deshalb darauf achten, dass Sie das Öl niemals pur auf die Haut auftragen. Geben Sie stattdessen einfach 3-4 Tropfen Thymianöl zu einem geeigneten Trägeröl, wie Oliven- oder Hanföl.
Für die innere Anwendung können Sie Thymianöl in seiner puren Form geniessen, es zu Speisen dazumischen oder einfach etwas Thymianöl gemeinsam mit etwas Honig einnehmen. Dazu einfach vorsichtig herantasten welche Mengen Sie vertragen ohne eine negative Reaktion zu spüren. Google befragen zum jeweiligen Beschwerden, dort werden Sie unzählige Informationen finden.


Quellennachweise:

Youdim KA., Deans SG, Effect of Thyme oil and thymol dietary supplementation on the antioxidant status and fatty acid composition of the ageing rat brain, The British Journal of Nutrition, Januar 2000; (Der Effekt von Thymian Öl und Thymol als Ernährungsergänzung auf den antioxidativen Status und die Zusammensetzung von Fettsäuren auf das alternde Gehirn von Ratten)

healthy-holistic-living.com
realnatural.org
healthimpactnews.com

Silva N., Alves S., Goncalves A., et al.: Antimicrobial activity of essential oils from mediterranean aromatic plants against several foodborne and spoilage bacteria, Food Science and Technology International, 26 February, 2013; (Die antimikrobielle Aktivität ätherischer Öle von mediterranen, aromatischen Pflanzen gegenüber einzelnen bei Lebensmitteln vorkommenden Bakterien sowie Fäulnis-Bakterien)


Last updated: Oktober 18, 2017 at 23:14 pm

Wichtiger Hinweis: Die Informationen auf unseren Internetseiten sind absolut kein Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete Ärzte !

Warnung

ard-logoDie Wahrheit über unser Trinkwasser, die Redaktion PlusMinus deckt die Fakten auf.

Welt der Wunder

Welt_der_WunderWelt der Wunder deckt auf, unser Wasser macht dick, dumm & krank. Erstaunliche Fakten zum Trinkwasser.

Infovideo

Sat1_Logo Uran im Trinkwasser, der Fernsehsender Sat1 deckt auf wo wir uns mit belasten.

Videobericht Belastungen

trinkwasserEin Bericht des NDR vom 30.05.2016 sehr informativ ! Unser Trinkwasser in Gefahr 45 Min - 30.05.2016 22:00 Uhr
Wir können Wasser einfach aus dem Hahn trinken, so gut überwacht ist es. Doch Experten finden immer öfter giftige Rückstände im Grundwasser. Wie gefährlich ist das? Hier klicken und Seite besuchen

Kontakt

eMail an uns