Wasser bedeutet Leben

Krankheitsbilder

giftigVerunreinigungen im Trinkwasser und deren Folgen

Chemikalien, Düngemittel, Industrieabfälle illegale Entsorgung oder menschliches Versagen machen unser Trinkwasser immer bedenklicher.  Der kleinste Filter bringt Ihnen mehr als KEINEN Filter zu verwenden. Ungefiltertes Wasser zu trinken grenzt schon langfristiger Gefahr für Leib und Leben.

Durch die simple Erhöhung der Chlordosierungen ist zwar die Beseitigung der meisten Bakterien möglich, aber Chlor selber ist ebenfalls gesundheitsschädlich.

Unser Trinkwasser leidet allerdings nicht nur unter der Belastung von Bakterien und Chlor, sondern unter möglicherweise wesentlich mehr Schadstoffen.

  1. Arsen:
    Nervenkrankheiten, krebserregend (Haut und Lunge), Muskelkrämpfe
  2. Barium:
    Beeinflussung des Nervensystems, Muskelreizung, Muskelkontraktion
  3. Benzol:
    Anämie, krebserregend (Leukämie), Schädigung des Zentralnervensystems
  4. Blei:
    Entwicklungsstörungen bei Kleinkindern, Nierenschäden, Anämie (Blutarmut)
  5. Cadmium:
    Magen-Darm-Erkrankungen, Leber- und Nierenschäden, Lungen- und Bronchienprobleme
  6. Chlorbenzol:
    Beeinflusst Atmungssystem und Zentralnervensystem, krebserregend, Leber- und Nierenschäden
  7. Chlor:
    Arterienverhärtung, Haut- und Atmungsprobleme, Asthma, Allergien, Zerstörung von Proteinen
  8. Chloroform:
    krebserregend, entsteht als Nebenprodukt des Chlorens
  9. Dichloroethane:
    Leber- und Nierenschäden, Nerven- und Gedächtnisstörungen, Übelkeit
  10. Ethylenedibromide (EDS):
    Knochenschäden, Potenzschwächen
  11. Fluorid:
    Knochenschäden, reduzierte Antikörperbildung, Beeinträchtigung des Immunsystems
  12. Flüchtige Organische Verbindungen (u.a. TCEs):
    Leberschäden, Störungen des Zentralnervensystems, Nierenschäden
  13. Industriechemikalien (u.a. PCBs):
    Hautentzündungen, Leberschäden, Anästhesie, Atemwegsstörungen
  14. Kupfer:
    Magen-Darm-Probleme, frühkindliche Leberzirrhose
  15. Lindan:
    Anämie, Leukämie, Leber- und Nierenschäden
  16. Nickel:
    Nervenstörungen, Magen-Darm-Probleme
  17. Nitrate / Nitrite:
    Verminderter Sauerstofftransport innerhalb von Blutzellen, Magen-Darm-Krebs
  18. Parasiten:
    Cryptosporidium und Giardia: Erbrechen, Durchfall, Grippesymptome
  19. Pestizide / Herbizide:
    Hautschäden, Schädigung des Zentralnervensystems
  20. Quecksilber:
    Nierenschäden, Zellschäden, Krebs
  21. Selen:
    Schleimhautentzündungen, Hautschäden, krebserregend
  22. Sulfat:
    Abführende Wirkung
  23. Toluol:
    Augenentzündungen, Atemwegserkrankungen, narkotisierende Wirkung
  24. Trihalomethane (THMs, u.a. Chloroform):
    Schädigungen des Nervensystems und der Muskulatur, einige krebserregend
  25. Vinylchlorverbindungen:
    Schleimhautreizungen, Störungen des Nervensystems, Seh- und Hörstörungen
  26. Xylen:
    Lungenschäden & Nierenschäden
  27. Zink:
    Muskelkrämpfe, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Sehstörungen

Um nur mal 27 von mehreren Tausend Belastungsarten und deren mögliche Folgen zu nennen. Die Trinkwasserindustrie gibt keinerlei Details heraus und man muss sehr lange suchen und/oder rumtelefonieren um nur die grundlegenden Werte an seinem Wohnort zu erfahren. Versuchen Sie es selbst, rufen Sie Ihren Versorger an und sagen Sie möchten die Wasserhärte und den Urangehalt im Trinkwasser wissen, man wird Ihnen sagen alles innerhalb der Norm und man wird Sie abwimmeln, wir haben es unzählige male versucht, sehen Sie selber was Sie in Erfahrung bringen…

 

Aktuelle Meldungen



Warnung

ard-logoDie Wahrheit über unser Trinkwasser, die Redaktion PlusMinus deckt die Fakten auf.


Welt der Wunder

Welt_der_WunderWelt der Wunder deckt auf, unser Wasser macht dick, dumm & krank. Erstaunliche Fakten zum Trinkwasser.


Infovideo

Sat1_Logo Uran im Trinkwasser, der Fernsehsender Sat1 deckt auf wo wir uns mit belasten.


Videobericht Belastungen

trinkwasserEin Bericht des NDR vom 30.05.2016 sehr informativ ! Unser Trinkwasser in Gefahr
45 Min - 30.05.2016 22:00 Uhr

Wir können Wasser einfach aus dem Hahn trinken, so gut überwacht ist es. Doch Experten finden immer öfter giftige Rückstände im Grundwasser. Wie gefährlich ist das?
Hier klicken und Seite besuchen


Kontakt

eMail an uns